Datenschutzhinweise

Datenschutzhinweise

Cookieseinsatz

Cookies

Mehr erfahren

Datenschutz ist Vertrauenssache und Ihr Vertrauen ist uns wichtig. Wir respektieren Ihre Privats- und Persönlichkeitssphäre. Der Schutz und die gesetzeskonforme Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten ist daher für uns ein wichtiges Anliegen. Damit Sie sich bei dem Besuch unserer Webseiten sicher fühlen, beachten wir bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten streng die gesetzlichen Bestimmungen und möchten Sie hier über unsere Datenerhebung und Datenverwendung informieren. Beachten Sie bitte auch unsere Datenschutzleitlinie. Datenschutzleitlinie.

Datenschutzhinweise für Geschäftspartner und Interessenten Datenschutzhinweise für Geschäftspartner und Interessenten
Datenschutzhinweise für Mitarbeiter und Bewerber Datenschutzhinweise für Mitarbeiter und Bewerber
Datenschutzhinweise zur Videoüberwachung Datenschutzhinweise zur Videoüberwachung

Sie können diese Dokumente ausdrucken, indem Sie die übliche Funktionalität Ihres Browsers nutzen.

1. Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen

Wer ist für Datenverarbeitung verantwortlich?

Die Firma HAHN+KOLB mit Sitz in Ludwigsburg ist Verantwortlicher für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten im Sinne der DSGVO. Das bedeutet, dass HAHN+KOLB über die Zwecke und die Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.

HAHN+KOLB Werkzeuge GmbH
Schlieffenstraße 40
71636 Ludwigsburg
Telefon: +49 (0)7141 498-40
Telefax: +49 (0)7141 498-4999
E-Mail: info@hahn-kolb.de

Woher beziehen wir Ihre personenbezogenen Daten?

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z. B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular eingeben. Andere Daten werden automatisch beim Besuch unseres Online-Angebotes durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z. B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unser Online-Angebot betreten.

Analyse-Tools und Tools von Drittanbietern

Beim Besuch unserer Website kann Ihr Surf-Verhalten statistisch ausgewertet werden. Das geschieht vor allem mit Cookies und mit sogenannten Analyseprogrammen. Die Analyse Ihres Surf-Verhaltens erfolgt in der Regel anonym; das Surf-Verhalten kann nicht zu Ihnen zurückverfolgt werden. Sofern Sie Ihr Einverständnis gegeben haben, können nach Anmeldung als Kunde die von Ihnen präferierten Produkte ausgewertet werden. Sie können dieser Analyse widersprechen oder sie durch die Nichtbenutzung bestimmter Tools verhindern. Über die Widerspruchsmöglichkeiten werden wir Sie in diesen Datenschutzhinweisen informieren.

Welche Daten von Ihnen werden von uns verarbeitet?

Kategorien betroffener Personen

Beim Besuch unseres Online-Angebotes werden personenbezogene Daten der Besucher und Nutzer (nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“) verarbeitet.

Kategorien verarbeiteter Daten

Beim Besuch unseres Online-Angebotes werden folgende Datenkategorien verarbeitet:

  • Bestandsdaten (z. B. Personen-Stammdaten, Namen, Adresse, Firma, Kundennummer)
  • Kontaktdaten (z. B. E-Mail-Adresse und Telefonnummer)
  • Inhaltsdaten (z. B. eingegebene Inhalte in Formularen)
  • Nutzungsdaten (z. B. besuchte Webseiten, Interessen an Inhalten, Zugriffszeiten)
  • Meta- / Kommunikationsdaten (z. B. Geräte-Informationen, IP-Adressen)

Zusätzlich verarbeiten wir von unseren Kunden, Interessenten und Geschäftspartner zwecks Erbringung vertraglicher Leistungen, Service und Kundenpflege, Marketing, Werbung und Marktforschung folgende Daten:

  • Bestelldaten (z. B. gekaufte Produkte, Gesamtumsatz)
  • Vertragsdaten (z. B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie)
  • Zahlungsdaten (z. B. Bankverbindung, Zahlungshistorie)

Zwecke der Verarbeitung

Unser Ziel ist ganz einfach: durch individuelle Serviceleistungen, praktische Systemlösungen und ein breites Produktsortiment die Arbeit unserer Kunden einfacher machen. Die Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung personenbezogener Daten erfolgt zur Erfüllung dieses Unternehmenszwecks oder unterstützender Nebenzwecke, wie beispielsweise die Kundenberatung.

Innerhalb unseres Online-Angebotes werden ein Teil der Daten für Sicherheitsmaßnahmen und um eine fehlerfreie Bereitstellung der Inhalte zu gewährleisten, verarbeitet. Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens, zur Reichweitenmessung und zum Marketing verwendet werden. Darüber hinaus werden Ihre Daten zur Beantwortung von Kontaktanfragen und zur Kommunikation mit Ihnen verarbeitet.

Die Inhalte unseres Online-Angebotes sind nicht auf Kinder als Zielgruppe ausgerichtet.

Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

HAHN+KOLB verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten zur reibungslosen Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis zwischen Ihnen oder Ihrem Arbeitgeber und HAHN+KOLB oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO), zum Zweck der Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen, denen HAHN+KOLB unterliegt (Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO), sowie zur Wahrung berechtigter Interessen der HAHN+KOLB an der Verarbeitung Ihrer Daten (Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO).

Nur in Ausnahmefällen, wenn keine der anderen genannten Rechtsgrundlagen anwendbar ist, wird HAHN+KOLB Sie um Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bitten (Art. 6 Abs. 1 lit. a. DSGVO).

Unser berechtigtes Interesse besteht im Normalfall darin, den reibungslosen Geschäftsbetrieb sicherzustellen, Verträge mit Ihnen oder Ihrem Arbeitgeber abzuschließen und durchzuführen und mit Ihnen, unseren Kunden, Kontakt zu haben, unsere Beratungsqualität zu verbessern und Sie bei möglichen Rückfragen einfacher kontaktieren zu können.

Nur im Ausnahmefall wird HAHN+KOLB auch besondere Kategorien personenbezogener Daten, sogenannte sensible Daten, verarbeiten (z. B. Gesundheitsdaten bei Unfällen am Standort von HAHN+KOLB). In diesem Fall beruht die Verarbeitung entweder auf Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 2 lit. a. DSGVO) oder sie ist zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich (Art. 6 Abs. 2 lit. f. DSGVO).

Wer erhält Ihre personenbezogenen Daten?

Um einen Verarbeitungszweck zu erfüllen, kann eine Übermittlung der im jeweiligen Einzelfall relevanten Daten an andere Unternehmen der HAHN+KOLB Gruppe oder an Dritte, möglicherweise auch außerhalb der EU / des EWR, erforderlich sein. Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern, gemeinsam Verantwortlichen oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z. B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Nutzer eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z. B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.). Mögliche Empfänger können sein:

Intern

Empfänger von Daten innerhalb unseres Unternehmens sind Mitarbeiter / innen und Fachbereiche die diese zur Bearbeitung der oben genannten Zwecke benötigen und die zur Verarbeitung dieser Daten berechtigt sind.

Innerhalb der WÜRTH-Unternehmensgruppe

Innerhalb des WÜRTH-Konzerns werden Ihre Daten an bestimmte Unternehmen übermittelt, wenn diese Datenverarbeitungsaufgaben für die in der Gruppe verbundenen Unternehmen zentral wahrnehmen (z. B. Cloud-Dienste, IT-Systeme). Sofern wir Daten anderen Unternehmen unserer Unternehmensgruppe offenbaren, übermitteln oder ihnen sonst den Zugriff gewähren, erfolgt dies insbesondere zu administrativen Zwecken als berechtigtes Interesse und darüberhinausgehend auf einer den gesetzlichen Vorgaben entsprechenden Grundlage. Hierzu wurde mit den jeweiligen WÜRTH-Gesellschaften eine Konzern-Datentransfervereinbarung abgeschlossen. Dabei erfolgen C2P-Übermittlungen nach Art. 28 DSGVO (Auftragsverarbeitungen) und C2C-Übermittlungen nach Art. 26 DSGVO (gemeinsame Verantwortlichkeiten).

Extern

Außerhalb unseres Unternehmens und des WÜRTH-Gruppe sind regelmäßige Empfänger von Daten Geschäftspartner (z. B. dienstliche Kontaktdaten an die mit der Lieferung der Ware betrauten Unternehmen wie Lieferanten zur Direktbelieferung bei Streckenbestellungen); Bildungs- und Weiterbildungsanbieter, externe Trainer und Dozenten, Tagungshotels, Veranstaltungspartner, Caterer (z. B. bei Schulungen, Seminaren und Veranstaltungen); mit der Zahlungsabwicklung beauftragte Kreditinstitute; oder auch Wirtschaftsprüfer, Rechtsvertreter, Steuerberater.

Auftragsverarbeiter

Darüber hinaus können die von uns eingesetzten Auftragsverarbeiter nach Art. 28 DSGVO Daten erhalten (z. B. Rechenzentrumsdienstleister, IT-Partner, Aktenvernichter, Druckereien und Werbedienstleister). Diese Auftragsverarbeiter werden von uns vertraglich zur Einhaltung der berufsrechtlichen Verschwiegenheit sowie zur Einhaltung der Vorgaben der DSGVO und des BDSG n. F. verpflichtet. Bei den Auftragsverarbeitern kann es sich um Dritte, aber auch um andere Unternehmen der WÜRTH-Gruppe handeln. Eine etwaige Weitergabe findet immer nur im notwendigen Maße statt. Wo es möglich ist, wird auf eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten verzichtet.

Öffentliche Stellen und Institutionen

In bestimmten Fällen geben wir auch Daten an öffentliche Stellen und Institutionen weiter (z. B. Aufsichtsbehörden, Finanzbehörden) sowie an Gläubiger und Gläubigervertreter.

Werden Ihre Daten an Drittländer oder internationale Organisationen übermittelt?

Ist zur Erfüllung des Verarbeitungszwecks eine Übermittlung der im jeweiligen Einzelfall relevanten Daten an Empfänger außerhalb der EU / des EWR erforderlich, ergibt sich das angemessene Schutzniveau in der Regel aus dem Vorliegen eines Angemessenheitsbeschlusses der Europäischen Kommission, aus der Nutzung zwischenbetrieblicher oder externer Vereinbarungen auf der Basis von EU-Standarddatenschutzklauseln (nach Art. 46 Abs. 2 lit. c. und d. DSGVO) oder aus dem Vorliegen einer von der DSGVO vorgesehenen Ausnahme für den bestimmten Fall (nach Art. 49 Abs. 1 DSGVO, z. B. die Übermittlung ist für die Erfüllung des Vertrages zwischen Ihnen und HAHN+KOLB erforderlich).

Regelfristen für die Löschung der Daten

Wir unterliegen verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten. Diese ergeben sich aus dem Handelsgesetzbuch (HGB), der Abgabenordnung (AO), dem Geldwäschegesetz (GwG) und dem Einkommensteuergesetz (EStG). Die Speicherfristen betragen danach i.d.R. bis zu 10 Jahre, bei verschiedenen Datenkategorien wie der beruflichen Altersvorsorge 30 Jahre und länger. Außerdem kann es vorkommen, dass personenbezogene Daten für die Zeit aufbewahrt werden, in der Ansprüche gegen uns geltend gemacht werden können (gesetzliche Verjährungsfrist von drei oder bis zu dreißig Jahren).

Personenbezogene Daten werden durch uns nur solange gespeichert, wie es zur Erfüllung der jeweiligen Zwecke oder zur Erfüllung unserer vertraglichen oder gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzhinweise ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D. h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z. B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Automatisierte Einzelentscheidungen

In bestimmten Bereichen setzen wir automatisierte Verfahren zur Entscheidungsfindung ein. Eine vollständig automatisierte Entscheidung (einschließlich Profiling) gem. Art. 22 DSGVO findet jedoch nicht statt. Sollte dies künftig der Fall sein, so werden wir Sie hierüber informieren.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen.

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Unser Online-Angebot nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf „https://“ wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Vertragliche Leistungen

Personenbezogenen Daten unserer Vertragspartner und Interessenten sowie anderer Auftraggeber verarbeiten wir – sofern Sie in eigenem Namen tätig werden – entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO zur Vertragsanbahnung, bzw. -durchführung und soweit es gesetzlich vorgeschrieben ist (z. B., gesetzlich erforderliche Archivierung von Geschäftsvorgängen zu Handels und Steuerzwecken) nach Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO. Die hierbei verarbeiteten Daten, die Art, der Umfang und der Zweck und die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung, bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Vertragsverhältnis.

Wenn Sie für ein Unternehmen / Dritten auftreten, ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO (Datenverarbeitung aufgrund überwiegenden, berechtigten Interesses). Dieses Interesse besteht im Normalfall darin, den reibungslosen Geschäftsbetrieb sicherzustellen, Verträge mit Ihnen oder Ihrem Arbeitgeber abzuschließen und durchzuführen und mit Ihnen, unseren Kunden, Kontakt zu haben, unsere Beratungsqualität zu verbessern und Sie bei möglichen Rückfragen einfacher kontaktieren zu können.

Zu den verarbeiteten Daten gehören die Stammdaten unserer Vertragspartner (z. B., Namen und Adressen), Kontaktdaten (z. B. E-Mail-Adressen und Telefonnummern) sowie Vertragsdaten (z. B., in Anspruch genommene Leistungen, Vertragsinhalte, vertragliche Kommunikation, Namen von Kontaktpersonen) und Zahlungsdaten (z. B., Bankverbindungen, Zahlungshistorie).

Wir verarbeiten Daten, die zur Begründung und Erfüllung der vertraglichen Leistungen erforderlich sind und weisen auf die Erforderlichkeit ihrer Angabe, sofern diese für die Vertragspartner nicht evident ist, hin. Eine Offenlegung an externe Personen oder Unternehmen erfolgt nur, wenn sie im Rahmen eines Vertrags erforderlich ist. Bei der Verarbeitung der uns im Rahmen eines Auftrags überlassenen Daten, handeln wir entsprechend den Weisungen der Auftraggeber sowie der gesetzlichen Vorgaben.

Die Löschung der Daten erfolgt, wenn die Daten zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Fürsorgepflichten sowie für den Umgang mit etwaigen Gewährleistungs- und vergleichbaren Pflichten nicht mehr erforderlich sind, wobei die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten alle drei Jahre überprüft wird; im Übrigen gelten die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.

Administration, Finanzbuchhaltung, Büroorganisation, Kontaktverwaltung

Wir verarbeiten Daten im Rahmen von Verwaltungsaufgaben sowie Organisation unseres Betriebs, Finanzbuchhaltung und Befolgung der gesetzlichen Pflichten, wie z. B. der Archivierung. Hierbei verarbeiten wir dieselben Daten, die wir im Rahmen der Erbringung unserer vertraglichen Leistungen verarbeiten. Die Verarbeitungsgrundlagen sind Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO und Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Von der Verarbeitung sind Kunden, Interessenten, Geschäftspartner und Websitebesucher betroffen. Der Zweck und unser Interesse an der Verarbeitung liegt in der Administration, Finanzbuchhaltung, Büroorganisation, Archivierung von Daten, also Aufgaben die der Aufrechterhaltung unserer Geschäftstätigkeiten, Wahrnehmung unserer Aufgaben und Erbringung unserer Leistungen dienen. Die Löschung der Daten im Hinblick auf vertragliche Leistungen und die vertragliche Kommunikation entspricht den, bei diesen Verarbeitungstätigkeiten genannten Angaben.

Wir offenbaren oder übermitteln hierbei Daten an die Finanzverwaltung, Berater, wie z. B., Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer sowie weitere Gebührenstellen und Zahlungsdienstleister.

Ferner speichern wir auf Grundlage unserer betriebswirtschaftlichen Interessen Angaben zu Lieferanten, Veranstaltern und sonstigen Geschäftspartnern, z. B. zwecks späterer Kontaktaufnahme. Diese mehrheitlich unternehmensbezogenen Daten, speichern wir grundsätzlich dauerhaft.

Betriebswirtschaftliche Analysen und Marktforschung

Um unser Geschäft wirtschaftlich betreiben, Markttendenzen, Wünsche der Vertragspartner und Nutzer erkennen zu können, analysieren wir die uns vorliegenden Daten zu Geschäftsvorgängen, Verträgen, Anfragen, etc. Wir verarbeiten dabei Bestandsdaten, Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Zahlungsdaten, Nutzungsdaten, Metadaten auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, wobei zu den betroffenen Personen Vertragspartner, Interessenten, Kunden, Besucher und Nutzer unseres Online-Angebotes gehören.

Die Analysen erfolgen zum Zweck betriebswirtschaftlicher Auswertungen, des Marketings und der Marktforschung. Dabei können wir die Profile der registrierten Nutzer mit Angaben, z. B. zu deren in Anspruch genommenen Leistungen, berücksichtigen. Die Analysen dienen uns zur Steigerung der Nutzerfreundlichkeit, der Optimierung unseres Angebotes und der Betriebswirtschaftlichkeit. Die Analysen dienen alleine uns und werden nicht extern offenbart, sofern es sich nicht um anonyme Analysen mit zusammengefassten Werten handelt.

Sofern diese Analysen oder Profile personenbezogen sind, werden sie mit Kündigung der Nutzer gelöscht oder anonymisiert, sonst nach zwei Jahren ab Vertragsschluss. Im Übrigen werden die gesamtbetriebswirtschaftlichen Analysen und allgemeine Tendenzbestimmungen nach Möglichkeit anonym erstellt.

Bonitätsprüfung

Sofern Sie als Kunde von HAHN+KOLB die Zahlungsart Kauf auf Rechnung (Überweisung oder Lastschrift) gewählt haben, übermitteln wir im Rahmen der Prüfung zur Übernahme der Refinanzierung der Forderung bei Zahlungsausfall Ihre personenbezogenen Daten an:

  • Concent Forderungsmanagement GmbH, Hugo-Junkers-Straße 3, 60386 Frankfurt am Main (Concent).

Concent prüft die Wahrscheinlichkeit eines Zahlungsausfalles. Hierzu fragt Concent gegebenenfalls folgende Auskunfteien unter Angabe Ihrer Daten (Namen, Adresse, Geburtsdatum) an

  • Producta Daten-Service GmbH, Postfach 61 05 61, 60347 Frankfurt am Main
  • Schufa Holding AG, Postfach 56 40, 30056 Hannover

Diese ermitteln personenbezogene Merkmale bzw. berechnen einen Wahrscheinlichkeitswert eines Zahlungsausfalles unter Zugrundelegung eines mathematisch-statistischen Verfahrens (Scoring). Sofern Concent das Zahlungsausfallrisiko übernimmt, werden die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten an Concent übermittelt und dort gespeichert.

2. Auskunft über Ihre Rechte

Sollten Sie mit den hier dargestellten Maßnahmen zum Datenschutz nicht zufrieden sein oder haben Sie noch Fragen betreffend der Erhebung, Verarbeitung und / oder der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, kontaktieren Sie uns bitte. Wir werden Ihre Fragen schnellstmöglich beantworten und uns bemühen, Ihre Anregungen umzusetzen. Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen stehen Ihnen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit und Widerspruch zu. Dafür können Sie sich gerne an unseren Datenschutzbeauftragten wenden:

HAHN+KOLB Werkzeuge GmbH
Datenschutzbeauftragter
Schlieffenstraße 40
71636 Ludwigsburg
E-Mail: Datenschutz@hahn-kolb.de

Bitte beachten Sie jedoch, dass HAHN+KOLB möglicherweise nicht immer dazu verpflichtet ist, eine Bitte um Löschung, Einschränkung oder Datenübertragbarkeit zu erfüllen oder einem Widerspruch nachzukommen. Dies ist im Einzelfall auf Basis der gesetzlichen Verpflichtungen von HAHN+KOLB und etwaig geltender Ausnahmen zu beurteilen.

Wenn wir Ihre Daten (auch) für werbliche Kontaktaufnahmen verarbeiten, können Sie gegen diese Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung jederzeit Widerspruch erheben. Beruht die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung, haben Sie das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Sollten Sie der Ansicht sein, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, wenden Sie sich bitte an Ihren Ansprechpartner bei uns oder direkt an unseren Datenschutzbeauftragten, damit wir Abhilfe schaffen können. Sie haben aber auch das Recht, sich bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde an Ihrem Aufenthalts- oder Arbeitsort oder am Ort des mutmaßlichen Verstoßes, zu beschweren.

Erläuterung Ihrer Betroffenenrechte nach der DSGVO

  • Recht auf Auskunft (nach Art. 15 DSGVO):

Sie haben das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten, ob und welche Daten über Sie gespeichert sind und zu welchem Zweck die Speicherung erfolgt.

  • Recht auf Berichtigung (nach Art. 16 DSGVO):

Sie haben das Recht, unverzüglich die Berichtigung Ihrer unrichtigen personenbezogenen Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

  • Recht auf Löschung – „Recht auf Vergessenwerden“ (nach Art. 17 DSGVO):

Sie haben das Recht, zu verlangen, dass Ihre Daten unverzüglich gelöscht werden. HAHN+KOLB ist verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

– Zwecke, für die die personenbezogenen Daten erhoben wurden, entfallen
– Sie widerrufen Ihre Einwilligung der Verarbeitung und eine anderweitige Rechtsgrundlage für die Verarbeitung liegt nicht vor
– Sie widersprechen der Verarbeitung und eine anderweitige Rechtsgrundlage für die Verarbeitung liegt nicht vor
– die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet
– die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem HAHN+KOLB als Verantwortlicher unterliegt

  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (nach Art. 18 DSGVO und § 35 BDSG n. F.):

Sie haben das Recht die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

– die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Ihnen angezweifelt
– die Verarbeitung ist unrechtmäßig; Sie lehnen eine Löschung jedoch ab
– personenbezogene Daten werden für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt; Sie benötigen die Daten jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen
– Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 lit. DSGVO eingelegt. Solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe von HAHN+KOLB Ihnen gegenüber überwiegen, wird die Verarbeitung eingeschränkt.

  • Recht auf Datenübertragbarkeit (nach Art. 20 DSGVO):

Sie haben das Recht die Ihre Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format von uns zu erhalten. Eine Weiterleitung an einen andern Verantwortlichen darf von uns nicht behindert werden.

  • Widerspruchsrecht (nach Art. 21 DSGVO):

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund berechtigter Interessen erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Im Falle eines Widerspruchs werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

  • Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde (nach Art. 13 Abs. 2 lit. d., 77 DSGVO i. V. m § 19 BDSG n. F.):

Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei der Datenschutzbehörde an Ihrem Aufenthalts- oder Arbeitsort oder am Ort des mutmaßlichen Verstoßes beschweren.

  • Zurückziehen der Einwilligung (nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO):

Alle Einwilligungen können unabhängig voneinander jederzeit widerrufen werden. Ein Widerruf hat zur Folge, dass wir Ihre Daten ab diesem Zeitpunkt zu oben genannten Zwecken nicht mehr verarbeiten, und somit die entsprechenden Rechte, Vorteile etc. nicht mehr in Anspruch genommen werden können.
Zu Dokumentations- und Nachweiszwecken speichern wir eine Information über Ihren Widerruf.

3. Newsletter

Hiermit informieren wir Sie über das Anmelde-, Versand- und das statistische Auswertungsverfahren unseres Newsletters sowie Ihre Widerspruchsrechte. Indem Sie unseren Newsletter abonnieren, erklären Sie sich mit dem Empfang und den beschriebenen Verfahren einverstanden.

Double-Opt-In und Protokollierung

Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt in einem sog. Double-Opt-In-Verfahren. D. h. Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mailadressen anmelden kann. Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts, als auch der E-Mail-Adresse. Ebenso werden die Änderungen Ihrer bei dem Versanddienstleister gespeicherten Daten protokolliert.

Anmeldedaten

Um sich für den Newsletter anzumelden, reicht es aus, wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben. Optional bitten wir Sie einen Namen – zwecks persönlicher Ansprache im Newsletters – anzugeben. Weitere Daten werden nicht bzw. nur auf freiwilliger Basis erhoben. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und geben diese nicht an Dritte weiter.

Rechtsgrundlage

Der Versand des Newsletters und die mit ihm verbundene Erfolgsmessung erfolgen auf Grundlage einer Einwilligung der Empfänger gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a. Art. 7 DSGVO i.V.m § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG oder falls eine Einwilligung nicht erforderlich ist, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen am Direktmarketing gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO i.V.m. § 7 Abs. 3 UWG.

Die Protokollierung des Anmeldeverfahrens erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Unser Interesse richtet sich auf den Einsatz eines nutzerfreundlichen sowie sicheren Newsletter-Systems, das sowohl unseren geschäftlichen Interessen dient, als auch den Erwartungen der Nutzer entspricht und uns ferner den Nachweis von Einwilligungen erlaubt.

Kündigung / Widerruf

Sie können den Empfang unseres Newsletters jederzeit kündigen, d. h. Ihre Einwilligungen widerrufen. Einen Link zur Kündigung des Newsletters finden Sie am Ende eines jeden Newsletters. Wir können die ausgetragenen E-Mailadressen bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern bevor wir sie löschen, um eine ehemals gegebene Einwilligung nachweisen zu können. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungs-vorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Speicherdauer

Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletter-Bezugs bei uns hinterlegten Daten werden von uns bis zu Ihrer Austragung aus dem Newsletter gespeichert und nach der Abbestellung des Newsletters gelöscht. Daten, die zu anderen Zwecken bei uns gespeichert wurden (z. B. E-Mail-Adressen für die Registrierung im Onlineshop bleiben hiervon unberührt).

Newsletter-Dienstleister

Der Versand der Newsletter erfolgt mittels des Versanddienstleisters Inxmail GmbH, Wentzingerstr. 17, 79106 Freiburg, Deutschland. Inxmail ist ein Dienst, mit dem u. a. der Versand von Newslettern organisiert und analysiert werden kann. Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletter-Bezugs eingegeben Daten werden auf den Servern von Inxmail in Deutschland gespeichert. Weitere Informationen über Inxmail können Sie hier einsehen: www.inxmail.de/unternehmen/warum-inxmail/rechtssichere-prozesse.

Der Versanddienstleister kann die Daten der Empfänger in pseudonymer Form, d. h. ohne Zuordnung zu einem Nutzer, zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z. B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter oder für statistische Zwecke. Der Versanddienstleister nutzt die Daten unserer Newsletter-Empfänger jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder um die Daten an Dritte weiterzugeben.

Wenn Sie keine Analyse durch Inxmail wünschen, müssen Sie den jeweiligen Newsletter abbestellen. Hierfür stellen wir in jeder Newsletter-Nachricht einen entsprechenden Link zur Verfügung.

Abschluss eines Vertrags zur Auftragsverarbeitung

Wir haben mit dem Versanddienstleister Inxmail einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung nach Art. 28 DSGVO abgeschlossen und vertraglich zur Einhaltung der berufsrechtlichen Verschwiegenheit sowie zur Einhaltung der Vorgaben der DSGVO und des BDSG n. F. verpflichtet. Inxmail ist somit verpflichtet, die Daten unserer Kunden zu schützen und sie nicht an Dritte weiterzugeben.

Erfolgsmessung

Zum Zwecke der Datenanalyse enthalten die mit Inxmail versandten E-Mails ein sog. „Tracking-Pixel”, das sich beim Öffnen der E-Mail mit den Servern von Inxmail verbindet. Auf diese Weise kann festgestellt werden, ob eine Newsletter-Nachricht geöffnet wurde. Des Weiteren können wir mit Hilfe von Inxmail ermitteln, ob und welche Links in der Newsletter-Nachricht angeklickt werden.

Bei allen Links in der E-Mail handelt es sich um sogenannte Tracking-Links, mit denen Ihre Klicks gezählt werden können. Im Rahmen dieses Abrufs werden zunächst technische Informationen, wie Informationen zum Browser und Ihrem System, als auch Ihre IP-Adresse und Zeitpunkt des Abrufs erhoben.

Diese Informationen werden zur technischen Verbesserung der Services anhand der technischen Daten oder der Zielgruppen und ihres Leseverhaltens anhand derer Abruforte (die mit Hilfe der IP-Adresse bestimmbar sind) oder der Zugriffszeiten genutzt. Zu den statistischen Erhebungen gehört ebenfalls die Feststellung, ob die Newsletter geöffnet werden, wann sie geöffnet werden und welche Links geklickt werden. Diese Informationen können aus technischen Gründen zwar den einzelnen Newsletter-Empfängern zugeordnet werden. Es ist jedoch weder unser Bestreben, noch das des Versanddienstleisters, einzelne Nutzer zu beobachten. Die Auswertungen dienen uns viel mehr dazu, die Lesegewohnheiten unserer Nutzer zu erkennen und unsere Inhalte auf sie anzupassen oder unterschiedliche Inhalte entsprechend den Interessen unserer Nutzer zu versenden.

Ein getrennter Widerruf der Erfolgsmessung ist leider nicht möglich, in diesem Fall muss das gesamte Newsletter-Abonnement gekündigt werden.

Näheres zu den Analyse-Funktionen von Inxmail entnehmen Sie folgendem Link: help.inxmail-commerce.com/DE/#27158.htm.

4. Bewerbungen

Wir verarbeiten die Bewerberdaten nur zum Zweck und im Rahmen des Bewerbungsverfahrens im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben. Die Verarbeitung der Bewerberdaten erfolgt zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Verpflichtungen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO und Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO sofern die Datenverarbeitung z. B. im Rahmen von rechtlichen Verfahren für uns erforderlich wird (in Deutschland gilt zusätzlich § 26 BDSG n. F.).

Bitte beachten Sie auch unsere ausführlichen Datenschutzhinweise für Mitarbeiter und Bewerber.

Wenn Sie sich bei uns bewerben, werden wir in erster Linie die von Ihnen über das Bewerberportal bereitgestellten Daten verwenden. Die im Bewerberprofil gemachten Angaben des Bewerbers werden bei uns zur Abwicklung des Bewerbungsverfahrens verarbeitet. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Bewerberdaten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO. Ihre Daten können aber auch im Laufe des Bewerbungs- bzw. Einstellungsprozesses gewonnen werden (z. B. bei Durchführung eines Assessment-Centers) oder auch aus öffentlich zugänglichen Quellen stammen (z. B. aus beruflichen Netzwerken).

Speicherdauer

Sofern Ihre Bewerbung zur Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses führt, werden Ihre personenbezogenen Daten zum Zwecke der Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses weiterhin verarbeitet und die Daten Ihrer Bewerbung in die Personalakte aufgenommen.

Sofern Ihre Bewerbung nicht zur Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses führt, erfolgt die Löschung nach dem Ablauf eines Zeitraums von sechs Monaten nach Bekanntgabe der Absageentscheidung, damit wir etwaige Anschlussfragen zu der Bewerbung beantworten und unseren Nachweispflichten aus dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) genügen können. Diese Löschung erfolgt, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen von Seitens HAHN+KOLB oder gesetzlicher Aufbewahrungsfristen entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

Die Daten der Bewerber werden ebenfalls gelöscht, wenn eine Bewerbung zurückgezogen wird, wozu die Bewerber jederzeit berechtigt sind.

Berücksichtigung bei zukünftigen Stellenausschreibungen

Sollte das Bewerberprofil auch bei zukünftigen Stellenausschreibungen Berücksichtigung finden, erfolgt dies nur nach Einwilligung des Bewerbers. In diesem Fall ist die Rechtsgrundlage für die weitere Speicherung und Verarbeitung der Bewerberdaten Art. 6 Abs. 1 lit. a. DSGVO. Die Bewerbungsunterlagen werden hierbei alleine im Rahmen von künftigen Stellenausschreibungen und der Beschäftigtensuche verarbeitet und werden spätestens nach Ablauf der vereinbarten Frist gelöscht. Die Bewerber werden darüber belehrt, dass deren Einwilligung freiwillig ist, keinen Einfluss auf das aktuelle Bewerbungsverfahren hat und sie diese Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen sowie Widerspruch im Sinne des Art. 21 DSGVO erklären können.

5. QR-Codes

Für die Erstellung und die Datenhaltung unserer QR-Codes haben wir die Software „MobiTag“ der Firma IANEO im Einsatz. Betreiber ist die IANEO Solutions GmbH, Eisenbahnstraße 28, 66299 Friedrichsthal, Deutschland.

Aufruf von QR-Codes

Beim Einsatz der QR-Codes verzichten wir gänzlich auf den Einsatz von Tracking Cookies. Es wird auf Ihrem Gerät lediglich ein Cookie gesetzt, aus dem ersichtlich ist, welche Codes Sie bisher aufgerufen haben, um Ihnen daraus eine Liste der aufgerufenen Codes anzeigen zu können. Hierbei werden keinen personenbezogenen Daten gespeichert und weitergegeben. Es sind keine Tracking- oder Werbe-Cookies von Facebook, Google-Analytics o. ä. im Einsatz.

Wir als Betreiber der QR-Code-Plattform und unser Dienstleister sehen lediglich wann und wie häufig ein Code aufgerufen wurde, nicht aber von wem. Darauf lassen die Daten keinen Rückschluss zu. Das Ziel ist für uns dabei die Effektivität von QR-Code-Werbemaßnahmen zu analysieren. Das personengebundene Tracking oder das Profiling einer natürlichen Person ist dagegen nicht Ziel dieser Technologie.

Wir legen sehr viel Wert auf den Schutz von persönlichen Daten, deswegen werden nur anonymisierte IP-Adressen von Nutzern der QR-Codes gespeichert. Dies erfolgt dadurch, dass standardmäßig die letzten 3 Ziffern Ihrer IP-Adresse durch „x“ ersetzt werden (d. h. 1 Byte wird maskiert) – statt der tatsächlichen IP-Adresse des Besuchers (z. B. 123.123.123.123) wird eine anonyme IP-Adresse mit (123.123.123.xxx) gespeichert. Die Herstellung eines Personenbezuges ist somit nicht mehr möglich. Die Statistiken sind für uns und unseren Dienstleister somit vollkommen anonym und lassen keinen Rückschluss auf eine natürliche Person zu.

Auf Webserver-Ebene sind die Server-Logfiles gänzlich ausgeschaltet.

Download-Link zusenden lassen

Bei verlinkten PDF-Dokumenten ist es möglich, dass Sie sich den Link an eine von Ihnen angegebene Email-Adresse schicken lassen. Ihre Email-Adresse wird lediglich für diesen Zweck verarbeitet und nur für die Dauer des Versandes. Wir verarbeiten Ihre E-Mail-Adresse somit nur temporär, um Ihnen den Link zukommen zu lassen. Ihre Email-Adresse wird nicht gespeichert, nicht für andere Werbezwecke verwendet und nicht an Dritte weiter gegeben.

Ihre eingegebene Email-Adresse wird verschlüsselt an den Webserver übertragen. Dank TLS-Verschlüsselung kann diese nicht von Dritten gelesen werden. Wir unterstützen bei den ausgehenden E-Mails mit den PDF-Download-Links auch für den Versand eine TLS-Verschlüsselung, wenn dies auch von der Gegenstelle unterstützt wird.

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO (die Interessenabwägung).

Unser berechtigtes Interesse ist die Unternehmenskommunikation – die Information und werbliche Ansprache von Kunden und Interessenten über HAHN+KOLB und deren Produkte und Dienstleistungen.

Speicherdauer

Anonyme Analysedaten werden für die Laufzeit der QR-Codes gespeichert. Sobald ein QR-Code im System gelöscht wird, werden auch die zugehörigen Analysedaten gelöscht.

6. Analyse-Tools und Werbung

HAHN+KOLB Webanalyse auf Basis von Matomo

Unser Online-Angebot nutzt Funktionen eines eigenen Webanalysedienstes auf Basis der Open Source Software Matomo (ehemals Piwik). Im Rahmen dieser Reichweitenanalyse werden die folgenden Daten verarbeitet: der von Ihnen verwendete Browsertyp und die Browserversion, das von Ihnen verwendete Betriebssystem, Ihr Herkunftsland, Datum und Uhrzeit der Serveranfrage, die Anzahl der Besuche, Ihre Verweildauer auf der Website sowie die von Ihnen betätigten externen Links. Die IP-Adresse der Nutzer wird anonymisiert, bevor sie gespeichert wird.

Unsere Webanalyse verwendet so genannte „Cookies“. Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung unseres Online-Angebotes durch Sie ermöglichen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden. Dazu werden die durch den Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung unseres Online-Angebotes auf unserem Server gespeichert.

Sofern wir die Nutzer um eine Einwilligung bitten (z. B. im Rahmen einer Cookie-Einwilligung), ist die Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. a. DSGVO. Ansonsten werden die personenbezogenen Daten der Nutzer auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d. h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Online-Angebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) verarbeitet.

Die durch den Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung unseres Online-Angebotes werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen unseres Online-Angebotes vollumfänglich werden nutzen können.

Speicherdauer

Unsere Webanalyse-Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät, bis Sie sie löschen.

IP-Anonymisierung

Wir haben die Funktion IP-Anonymisierung aktiviert. Dadurch wird Ihre IP-Adresse durch uns vor der Speicherung gekürzt. Wir benutzen diese Informationen, um Ihre Nutzung unseres Online-Angebots auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen.

„Do Not Track“-Einstellungen

Sie können die Speicherung der Cookies durch die „Do Not Track“-Einstellungen (DNT) in Ihrem Internetbrowser steuern. Je nach Browser handelt es sich beim DNT entweder um eine Einstellung in den Programmeinstellungen oder ein sogenanntes Plug-in bzw. Add-on. Bei Aktivierung signalisiert der Browser, dass Tracking-Maßnahmen dieses Tools ohne Ihre explizite Einwilligung nicht gewünscht sind. Ist die Einstellung aktiviert, werden die Tracking-Funktionen dieses Tools unsererseits anonymisiert. Bitte beachten Sie, dass sich die Vorgehensweise je nach verwendetem Internetbrowser unterscheidet, nach der Sie DNT aktivieren können. Wir weisen Sie ebenso darauf hin, dass dadurch unter Umständen die Funktionalität unseres Online-Angebotes eingeschränkt werden kann.

Widerspruch gegen die Datenerfassung

Sie können der anonymisierten Datenerhebung durch das Programm Matomo jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, indem Sie auf den untenstehenden Link klicken. In diesem Fall wird in ihrem Browser ein sog. Opt-Out-Cookie abgelegt, was zur Folge hat, dass Matomo keinerlei Sitzungsdaten mehr erhebt. Wenn Sie Ihre Cookies löschen, so hat dies jedoch zur Folge, dass auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird und daher von den Ihnen erneut aktiviert werden muss.

Google Analytics

Dieses Online-Angebot nutzt Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics. Anbieter ist Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland, Fax: +353 (1) 436 1001.

Google Analytics verwendet so genannte „Cookies“. Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung unseres Online-Angebotes durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung unseres Online-Angebotes werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Soweit Daten in den USA verarbeitet werden, weisen wir daraufhin, dass Google unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert ist und hierdurch zusichert, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten ( www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active).

Google wird diese Informationen in unserem Auftrag benutzen, um die Nutzung unseres Online-Angebotes durch die Nutzer auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten innerhalb dieses Online-Angebotes zusammenzustellen und um weitere, mit der Nutzung dieses Online-Angebotes und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen, uns gegenüber zu erbringen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden.

Sofern wir die Nutzer um eine Einwilligung bitten (z. B. im Rahmen einer Cookie-Einwilligung), ist die Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. a. DSGVO. Ansonsten werden die personenbezogenen Daten der Nutzer auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d. h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Online-Angebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) verarbeitet.

Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der Nutzer werden nach 14 Monaten gelöscht oder anonymisiert.

IP-Anonymisierung

Wir haben die Funktion IP-Anonymisierung aktiviert. Dadurch wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum vor der Übermittlung in die USA gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

„Do Not Track“-Einstellungen

Sie können die Speicherung der Cookies durch die „Do Not Track“-Einstellungen (DNT) in Ihrem Internetbrowser steuern. Je nach Browser handelt es sich beim DNT entweder um eine Einstellung in den Programmeinstellungen oder ein sogenanntes Plug-in bzw. Add-on. Bei Aktivierung signalisiert der Browser, dass Tracking-Maßnahmen dieses Tools ohne Ihre explizite Einwilligung nicht gewünscht sind. Ist die Einstellung aktiviert, werden die Tracking-Funktionen dieses Tools unsererseits anonymisiert. Bitte beachten Sie, dass sich die Vorgehensweise je nach verwendetem Internetbrowser unterscheidet, nach der Sie DNT aktivieren können. Wir weisen Sie ebenso darauf hin, dass dadurch unter Umständen die Funktionalität unseres Online-Angebotes eingeschränkt werden kann.

Browser-Plug-in zur Verhinderung der Cookie-Speicherung

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch den Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung unseres Online-Angebotes bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plug-in herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Widerspruch gegen die Datenverarbeitung

Sie können die Erfassung Ihrer Daten durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die Erfassung Ihrer Daten bei zukünftigen Besuchen unseres Online-Angebotes verhindert: Google Analytics deaktivieren. Wenn Sie Ihre Cookies löschen, so hat dies jedoch zur Folge, dass auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird und daher von den Ihnen erneut aktiviert werden muss.

Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung von Google ( https://policies.google.com/privacy) sowie in den Einstellungen für die Darstellung von Werbeeinblendungen durch Google ( https://adssettings.google.com/authenticated).

Falls Sie nicht möchten, dass Cookies zur Reichweitenmessung auf Ihrem Endgerät gespeichert werden, können Sie dem Einsatz dieser Dateien hier widersprechen:

  • Cookie-Deaktivierungsseite der Netzwerkwerbeinitiative:

http://optout.networkadvertising.org/

  • Cookie-Deaktivierungsseite der US-amerikanischen Website:

http://optout.aboutads.info/?c=2#!/

  • Cookie-Deaktivierungsseite der europäischen Website:

www.youronlinechoices.com/de/praferenzmanagement/

Abschluss eines Vertrags zur Auftragsverarbeitung

Wir haben mit Google einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung nach Art. 28 DSGVO abgeschlossen und setzen die strengen Vorgaben der deutschen Datenschutzbehörden bei der Nutzung von Google Analytics vollständig um.

Demografische Merkmale bei Google Analytics

Wir nutzen die Funktion „demografische Merkmale” von Google Analytics. Dadurch können Berichte erstellt werden, die Aussagen zu Alter, Geschlecht und Interessen der Seitenbesucher enthalten. Diese Daten stammen aus interessenbezogener Werbung von Google sowie aus Besucherdaten von Drittanbietern. Diese Daten können keiner bestimmten Person zugeordnet werden. Sie können diese Funktion jederzeit über die Anzeigeneinstellungen in Ihrem Google-Konto deaktivieren oder die Erfassung Ihrer Daten durch Google Analytics wie im Punkt „Widerspruch gegen Datenerfassung” dargestellt generell untersagen.

Google AdWords und Conversion-Messung

Wir nutzen das Online-Marketingverfahren Google „AdWords“, um Anzeigen im Google-Werbe-Netzwerk zu platzieren (z. B. in Suchergebnissen, in Videos, auf Webseiten, etc.), damit sie Nutzern angezeigt werden, die ein mutmaßliches Interesse an den Anzeigen haben. Dies erlaubt uns Anzeigen für unser Online-Angebot und innerhalb unseres Online-Angebotes gezielter anzuzeigen, um Nutzern nur Anzeigen zu präsentieren, die potentiell deren Interessen entsprechen. Falls einem Nutzer z. B. Anzeigen für Produkte angezeigt werden, für die er sich auf anderen Online-Angeboten interessiert hat, spricht man hierbei vom „Remarketing“. Zu diesen Zwecken wird bei Aufruf unserer und anderer Webseiten, auf denen das Google-Werbe-Netzwerk aktiv ist, unmittelbar durch Google ein Code von Google ausgeführt und es werden sog. (Re)marketing-Tags (unsichtbare Grafiken oder Code, auch als „Web Beacons“ bezeichnet) in die Webseite eingebunden. Mit deren Hilfe wird auf dem Gerät der Nutzer ein individuelles Cookie, d. h. eine kleine Datei abgespeichert (statt Cookies können auch vergleichbare Technologien verwendet werden). In dieser Datei wird vermerkt, welche Webseiten der Nutzer aufgesucht, für welche Inhalte er sich interessiert und welche Angebote der Nutzer geklickt hat, ferner technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung des Online-Angebotes.

Ferner erhalten wir ein individuelles „Conversion-Cookie“. Die mit Hilfe des Cookies eingeholten Informationen dienen Google dazu, Conversion-Statistiken für uns zu erstellen. Wir erfahren jedoch nur die anonyme Gesamtanzahl der Nutzer, die auf unsere Anzeige geklickt haben und zu einer mit einem Conversion-Tracking-Tag versehenen Seite weitergeleitet wurden. Wir erhalten jedoch keine Informationen, mit denen sich Nutzer persönlich identifizieren lassen.

Die Daten der Nutzer werden im Rahmen des Google-Werbe-Netzwerks pseudonym verarbeitet. D. h. Google speichert und verarbeitet z. B. nicht den Namen oder E-Mail-Adresse der Nutzer, sondern verarbeitet die relevanten Daten cookie-bezogen innerhalb pseudonymer Nutzerprofile. D. h. aus der Sicht von Google werden die Anzeigen nicht für eine konkret identifizierte Person verwaltet und angezeigt, sondern für den Cookie-Inhaber, unabhängig davon wer dieser Cookie-Inhaber ist. Dies gilt nicht, wenn ein Nutzer Google ausdrücklich erlaubt hat, die Daten ohne diese Pseudonymisierung zu verarbeiten. Die über die Nutzer gesammelten Informationen werden an Google übermittelt und auf Googles Servern in den USA gespeichert.

Sofern wir die Nutzer um eine Einwilligung bitten (z. B. im Rahmen einer Cookie-Einwilligung), ist die Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. a. DSGVO. Ansonsten werden die personenbezogenen Daten der Nutzer auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d. h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Online-Angebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) verarbeitet.

Soweit Daten in den USA verarbeitet werden, weisen wir daraufhin, dass Google unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert ist und hierdurch zusichert, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten ( www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active).

Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung von Google ( https://policies.google.com/technologies/ads) sowie in den Einstellungen für die Darstellung von Werbeeinblendungen durch Google ( https://adssettings.google.com/authenticated).

Google Analytics Remarketing zur Zielgruppenbildung

Wir nutzen die Funktionen von Google Analytics Remarketing in Verbindung mit den geräteübergreifenden Funktionen von Google AdWords und Google DoubleClick. Anbieter ist Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland, Fax: +353 (1) 436 1001.

Diese Funktion ermöglicht es die mit Google Analytics Remarketing erstellten Werbe-Zielgruppen mit den geräteübergreifenden Funktionen von Google AdWords und Google DoubleClick zu verknüpfen. Auf diese Weise kann interessenbezogene, personalisierte Werbung, die in Abhängigkeit Ihres früheren Nutzungs- und Surfverhaltens auf einem Endgerät (z. B. Handy) an Sie angepasst wurde auch auf einem anderen Ihrer Endgeräte (z. B. Tablet oder PC) angezeigt werden.

Haben Sie Google eine entsprechende Einwilligung erteilt, verknüpft Google zu diesem Zweck Ihren Web- und App-Browserverlauf mit Ihrem Google-Konto. Auf diese Weise können auf jedem Endgerät auf dem Sie sich mit Ihrem Google-Konto anmelden, dieselbe personalisierte Werbung geschaltet werden.

Zur Unterstützung dieser Funktion erfasst Google Analytics Google-authentifizierte IDs der Nutzer, die vorübergehend mit unseren Google-Analytics-Daten verknüpft werden, um Zielgruppen für die geräteübergreifende Anzeigenwerbung zu definieren und zu erstellen.

Die Zusammenfassung der erfassten Daten in Ihrem Google-Konto erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung, die Sie bei Google abgeben oder widerrufen können (Art. 6 Abs. 1 lit. a. DSGVO). Bei Datenerfassungsvorgängen, die nicht in Ihrem Google-Konto zusammengeführt werden (z. B. weil Sie kein Google-Konto haben oder der Zusammenführung widersprochen haben) beruht die Erfassung der Daten auf Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Das berechtigte Interesse ergibt sich daraus, dass wir als Websitebetreiber ein Interesse an der anonymisierten Analyse der Websitebesucher zu Werbezwecken haben.

Weitergehende Informationen und die Datenschutzbestimmungen finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google unter: www.policies.google.com/technologies/ads.

Widerspruch zur Datenverarbeitung

Sie können dem geräteübergreifenden Remarketing / Targeting dauerhaft widersprechen, indem Sie personalisierte Werbung in Ihrem Google-Konto deaktivieren; folgen Sie hierzu diesem Link www.google.com/settings/ads/onweb/

Falls Sie nicht möchten, dass Cookies zur Reichweitenmessung auf Ihrem Endgerät gespeichert werden, können Sie dem Einsatz dieser Dateien hier widersprechen:

  • Cookie-Deaktivierungsseite der Netzwerkwerbeinitiative:

http://optout.networkadvertising.org/

  • Cookie-Deaktivierungsseite der US-amerikanischen Website:

http://optout.aboutads.info/?c=2#!/

• Cookie-Deaktivierungsseite der europäischen Website:

www.youronlinechoices.com/de/praferenzmanagement/

Verwendung Google Tag Manager

Wir nutzen den Google Tag Manager. Durch diesen Dienst können Website-Tags über eine Oberfläche verwaltet werden. Der Google Tag Manager implementiert lediglich Tags. Es werden keine Cookies gesetzt und keine personenbezogenen Daten verarbeitet. Der Google Tag Manager löst andere Tags aus, die ggf. Daten erfassen. Der Google Tag Manager greift auf diese Daten nicht zu.

Mehr Informationen zum Google Tag Manager sind unter diesem Link zu finden: www.google.de/tagmanager/use-policy.html.

Microsoft Advertising (ehemals Bing Ads)

Wir setzen innerhalb unseres Online-Angebotes das Conversion- und Tracking-Tool „Microsoft Advertising“ der Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA, ein.

Wir nutzen Microsoft Advertising unter Nutzung der Universellen Ereignisnachverfolgung (UEN) zur Realisierung von Remarketing und Abschlussverfolgung. Auf Ihrem Gerät wird zu diesem Zweck von Microsoft ein Cookie gesetzt, wenn Sie über eine Microsoft-Anzeige auf unser Online-Angebot gelangt sind. In dieser Textdatei werden Informationen zu der Nutzung unseres Online-Angebotes gespeichert, z. B. also die von Ihnen aufgerufenen Seiten, die URL der besuchten Seite, die URL der Verweiserseite sowie Ihre IP-Adresse.

Microsoft und wir können auf diese Weise erkennen, dass jemand auf eine Anzeige geklickt hat, zu unserem Online-Angebot weitergeleitet wurde und eine vorher bestimmte Zielseite (sog. „Conversion-Seite“) erreicht hat. Wir erfahren dabei nur die Gesamtzahl der Nutzer, die auf eine Microsoft Anzeige geklickt haben und dann zu der Conversion-Seite weitergeleitet wurden. Es werden keine IP-Adressen gespeichert. Es werden keine persönlichen Informationen zur Identität der Nutzer mitgeteilt. Durch Nutzung der Remarketing-Funktion können wir Ihnen bei einer späteren Suche auf einer der Microsoft-Suchmaschinen speziell auf Sie zugeschnittene Angebote unterbreiten.

Sofern wir die Nutzer um eine Einwilligung bitten (z. B. im Rahmen einer Cookie-Einwilligung), ist die Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. a. DSGVO. Ansonsten werden die personenbezogenen Daten der Nutzer auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d. h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Online-Angebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) verarbeitet.

Microsoft ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und sichert hierdurch zu, das europäische Daten-schutzrecht einzuhalten (www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000KzNaAAK&status=Active).

Nähere Informationen zu den Analysediensten von Microsoft finden Sie auf der Website von Microsoft: https://about.ads.microsoft.com. Die Datenschutzbedingungen von Microsoft zum Umgang mit erhobenen Daten können Sie unter folgendem Link aufrufen: https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement/.

Speicherdauer

Das von Microsoft gesetzte Cookie wird für 180 Tage gespeichert und anschließend gelöscht.

„Do Not Track“-Einstellungen

Sie können die Speicherung der Cookies durch die „Do Not Track“-Einstellungen (DNT) in Ihrem Internetbrowser steuern. Je nach Browser handelt es sich beim DNT entweder um eine Einstellung in den Programmeinstellungen oder ein sogenanntes Plug-in bzw. Add-on. Bei Aktivierung signalisiert der Browser, dass Tracking-Maßnahmen dieses Tools ohne Ihre explizite Einwilligung nicht gewünscht sind. Ist die Einstellung aktiviert, werden die Tracking-Funktionen dieses Tools unsererseits anonymisiert. Bitte beachten Sie, dass sich die Vorgehensweise je nach verwendetem Internetbrowser unterscheidet, nach der Sie DNT aktivieren können. Wir weisen Sie ebenso darauf hin, dass dadurch unter Umständen die Funktionalität unseres Online-Angebotes eingeschränkt werden kann.

Widerspruch gegen die Datenverarbeitung

Microsoft kann unter Umständen durch so genanntes Cross-Device-Tracking Ihr Nutzungsverhalten über mehrere Ihrer elektronischen Geräte hinweg verfolgen und ist dadurch in der Lage personalisierte Werbung auf bzw. in Microsoft-Webseiten und -Apps einzublenden. Dieses Verhalten können Sie hier deaktivieren: https://choice.microsoft.com/de-de/opt-out.

Falls Sie nicht möchten, dass Cookies zur Reichweitenmessung auf Ihrem Endgerät gespeichert werden, können Sie dem Einsatz dieser Dateien hier widersprechen:

  • Cookie-Deaktivierungsseite der Netzwerkwerbeinitiative:

http://optout.networkadvertising.org/

  • Cookie-Deaktivierungsseite der US-amerikanischen Website:

http://optout.aboutads.info/?c=2#!/

  • Cookie-Deaktivierungsseite der europäischen Website:

www.youronlinechoices.com/de/praferenzmanagement/

Facebook-Pixel, Custom Audiences und Facebook-Conversion

Unser Online-Angebot nutzt zur Konversionsmessung das sog. „Facebook-Pixel”. Hierbei handelt es sich um ein Besucheraktions-Pixel des sozialen Netzwerkes Facebook, welches von Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland („Facebook”) betrieben wird.

Mit Hilfe des Facebook-Pixels ist es Facebook zum einen möglich, die Besucher unseres Online-Angebotes als Zielgruppe für die Darstellung von Anzeigen (sog. „Facebook-Ads“) zu bestimmen. Dementsprechend setzen wir das Facebook-Pixel ein, um die durch uns geschalteten Facebook-Ads nur solchen Facebook-Nutzern anzuzeigen, die auch ein Interesse an unserem Online-Angebot gezeigt haben oder die bestimmte Merkmale (z. B. Interessen an bestimmten Themen oder Produkten, die anhand der besuchten Webseiten bestimmt werden) aufweisen, die wir an Facebook übermitteln (sog. „Custom Audiences“).

Mit Hilfe des Facebook-Pixels möchten wir auch sicherstellen, dass unsere Facebook-Ads dem potentiellen Interesse der Nutzer entsprechen und nicht belästigend wirken.

Mit Hilfe des Facebook-Pixels können wir ferner das Verhalten der Seitenbesucher nachverfolgen, nachdem diese durch Klick auf eine Facebook-Werbeanzeige auf unser Online-Angebot weitergeleitet wurden (sog. „Conversion“). Dadurch können die Wirksamkeit der Facebook-Werbeanzeigen für statistische und Marktforschungszwecke ausgewertet werden und zukünftige Werbemaßnahmen optimiert werden.

Die erhobenen Daten sind für uns anonym, wir können keine Rückschlüsse auf die Identität der Nutzer ziehen. Die Daten werden aber von Facebook gespeichert und verarbeitet, sodass eine Verbindung zum jeweiligen Nutzerprofil möglich ist und Facebook die Daten für eigene Werbezwecke, entsprechend der Facebook-Datenverwendungsrichtlinie verwenden kann. Dadurch kann Facebook das Schalten von Werbeanzeigen auf Seiten von Facebook sowie außerhalb von Facebook ermöglichen. Diese Verwendung der Daten kann von uns als Seitenbetreiber nicht beeinflusst werden.

Sofern wir die Nutzer um eine Einwilligung bitten (z. B. im Rahmen einer Cookie-Einwilligung), ist die Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. a. DSGVO. Ansonsten werden die personenbezogenen Daten der Nutzer auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d. h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Online-Angebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) verarbeitet.

Facebook ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und sichert hierdurch zu, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active).

Die Verarbeitung der Daten durch Facebook erfolgt im Rahmen von Facebooks Datenrichtlinie. Dementsprechend finden Sie generelle Hinweise zum Schutz Ihrer Privatsphäre und zur Darstellung von Facebook-Ads, in der Datenrichtlinie von Facebook: www.facebook.com/policy.

Spezielle Informationen und Details zum Facebook-Pixel und seiner Funktionsweise erhalten Sie im Hilfebereich von Facebook: www.facebook.com/business/help/651294705016616.

„Do Not Track“-Einstellungen

Sie können die Speicherung der Cookies durch die „Do Not Track“-Einstellungen (DNT) in Ihrem Internetbrowser steuern. Je nach Browser handelt es sich beim DNT entweder um eine Einstellung in den Programmeinstellungen oder ein sogenanntes Plug-in bzw. Add-on. Bei Aktivierung signalisiert der Browser, dass Tracking-Maßnahmen dieses Tools ohne Ihre explizite Einwilligung nicht gewünscht sind. Ist die Einstellung aktiviert, werden die Tracking-Funktionen dieses Tools unsererseits anonymisiert. Bitte beachten Sie, dass sich die Vorgehensweise je nach verwendetem Internetbrowser unterscheidet, nach der Sie DNT aktivieren können. Wir weisen Sie ebenso darauf hin, dass dadurch unter Umständen die Funktionalität unseres Online-Angebotes eingeschränkt werden kann.

Widerspruch gegen die Datenverarbeitung

Sie können der Erfassung durch den Facebook-Pixel und Verwendung Ihrer Daten zur Darstellung von Facebook-Ads widersprechen und die Remarketing-Funktion „Custom Audiences” im Bereich Einstellungen für Werbeanzeigen deaktivieren. Um einzustellen, welche Arten von Werbeanzeigen Ihnen innerhalb von Facebook angezeigt wer-den, können Sie die von Facebook eingerichtete Seite aufrufen und dort die Hinweise zu den Einstellungen nutzungsbasierter Werbung befolgen: www.facebook.com/settings?tab=ads. Dazu müssen Sie bei Facebook angemeldet sein. Die Einstellungen erfolgen plattformunabhängig, d. h. sie werden für alle Geräte, wie Desktopcomputer oder mobile Geräte übernommen.

Falls Sie nicht möchten, dass Cookies zur Reichweitenmessung auf Ihrem Endgerät gespeichert werden, können Sie dem Einsatz dieser Dateien hier widersprechen:

  • Cookie-Deaktivierungsseite der Netzwerkwerbeinitiative:

http://optout.networkadvertising.org/

  • Cookie-Deaktivierungsseite der US-amerikanischen Website:

http://optout.aboutads.info/?c=2#!/

  • Cookie-Deaktivierungsseite der europäischen Website:

www.youronlinechoices.com/de/praferenzmanagement/

7.Onlinepräsenzen in sozialen Medien

Wir unterhalten Onlinepräsenzen innerhalb sozialer Netzwerke und Plattformen, um mit den dort aktiven Kunden, Interessenten und Nutzern kommunizieren und sie dort über unsere Leistungen informieren zu können.

Wir weisen darauf hin, dass dabei Daten außerhalb des Raumes der Europäischen Union verarbeitet werden können. Hierdurch können sich für die Nutzer Risiken ergeben, weil so z. B. die Durchsetzung der Rechte der Nutzer erschwert werden könnte. Im Hinblick auf US-Anbieter, die unter dem Privacy-Shield zertifiziert sind, weisen wir darauf hin, dass sie sich damit verpflichten, die Datenschutzstandards der EU einzuhalten.

Ferner werden die Daten der Nutzer im Regelfall für Marktforschungs- und Werbezwecke verarbeitet. So können z. B. aus dem Nutzungsverhalten und sich daraus ergebenden Interessen der Nutzer Nutzungsprofile erstellt werden. Die Nutzungsprofile können wiederum verwendet werden, um z. B. Werbeanzeigen innerhalb und außerhalb der Plattformen zu schalten, die mutmaßlich den Interessen der Nutzer entsprechen. Zu diesen Zwecken werden im Regelfall Cookies auf den Rechnern der Nutzer gespeichert, in denen das Nutzungsverhalten und die Interessen der Nutzer gespeichert werden. Ferner können in den Nutzungsprofilen auch Daten unabhängig der von den Nutzern verwendeten Geräte gespeichert werden (insbesondere wenn die Nutzer Mitglieder der jeweiligen Plattformen sind und bei diesen eingeloggt sind).

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effektiven Information der Nutzer und Kommunikation mit den Nutzern gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Falls die Nutzer von den jeweiligen Anbietern der Plattformen um eine Einwilligung in die vorbeschriebene Datenverarbeitung gebeten werden, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. a., Art. 7 DSGVO.

Für eine detaillierte Darstellung der jeweiligen Verarbeitungen und der Widerspruchsmöglichkeiten (Opt-Out), verweisen wir auf die nachfolgend verlinkten Angaben der Anbieter.

Auch im Fall von Auskunftsanfragen und der Geltendmachung von Nutzerrechten, weisen wir darauf hin, dass diese am effektivsten bei den Anbietern geltend gemacht werden können. Nur die Anbieter haben jeweils Zugriff auf die Daten der Nutzer und können direkt entsprechende Maßnahmen ergreifen und Auskünfte geben. Sollten Sie dennoch Hilfe benötigen, dann können Sie sich gerne an uns wenden.

Facebook

Unser HAHN+KOLB-Facebook-Profil ist zu erreichen unter: https://de-de.facebook.com/hahnkolb/

Anbieter: Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland

Grundlage: Vereinbarung über gemeinsame Verarbeitung personenbezogener Daten

Datenschutzerklärung: www.facebook.com/about/privacy/

Datenschutzerklärung speziell für Seiten: www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data

Opt-Out: www.facebook.com/settings?tab=ads und www.youronlinechoices.com

Privacy Shield: www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active

Google / YouTube

Unser HAHN+KOLB-YouTube-Kanal ist zu erreichen unter: www.youtube.com/user/HahnKolbWerkzeuge

Anbieter: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland

Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy

Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated

Privacy Shield: www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active

Xing

Unser HAHN+KOLB-Xing-Profil ist zu erreichen unter: www.xing.com/companies/hahn+kolbwerkzeugegmbh

Anbieter: XING AG, Dammtorstraße 29-32, 20354 Hamburg, Deutschland

Datenschutzerklärung / Opt-Out: https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung

8. Plug-ins und Tools

Wir setzen innerhalb unseres Online-Angebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d. h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Online-Angebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Inhalts- oder Serviceangebote von Drittanbietern ein, um deren Inhalte und Services, wie z. B. Videos oder Schriftarten einzubinden (nachfolgend einheitlich bezeichnet als „Inhalte“).

Dies setzt immer voraus, dass die Drittanbieter dieser Inhalte, die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen, da sie ohne die IP-Adresse die Inhalte nicht an deren Browser senden könnten. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Drittanbieter können ferner so genannte Pixel-Tags (unsichtbare Grafiken, auch als „Web Beacons“ bezeichnet) für statistische oder Marketingzwecke verwenden. Durch die „Pixel-Tags“ können Informationen, wie der Besucherverkehr auf den Seiten unseres Online-Angebotes ausgewertet werden. Die pseudonymen Informationen können ferner in Cookies auf dem Gerät der Nutzer gespeichert werden und unter anderem technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung unseres Online-Angebotes enthalten, als auch mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden.

YouTube-Videos

Wir haben YouTube-Videos in unser Online-Angebot eingebunden, die auf www.youtube.com gespeichert und von unserem Online-Angebot aus direkt abspielbar sind.
YouTube wird betrieben von Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland.

Unsere Videos sind alle im „erweiterten Datenschutz-Modus“ eingebunden, d. h. dass keine Daten über Sie als Nutzer an YouTube übertragen werden, wenn Sie die Videos nicht abspielen. Erst wenn Sie die Videos abspielen, werden Daten übertragen. Auf diese Datenübertragung haben wir keinen Einfluss. Dies erfolgt unabhängig davon, ob YouTube ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet.

Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei YouTube nicht wünschen, müssen Sie sich vor Abspielen des Videos bei YouTube ausloggen. YouTube speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und / oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht gegen die Bildung dieser Nutzerprofile zu, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an YouTube richten müssen.

Die Nutzung von YouTube erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO dar.

Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch YouTube erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Google. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre: www.google.de/intl/de/policies/privacy.

Google verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA und hat sich dem EU-US-Privacy-Shield unter-worfen, www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active.

Google Maps

Wir nutzen „Google Maps“ in unserem Online-Angebot.
Google Maps wird betrieben von der Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland.

Mit Google Maps können wir Ihnen interaktive Karten direkt in unserem Online-Angebot anzeigen und ermöglichen Ihnen die komfortable Nutzung der Karten-Funktion.

Zu den verarbeiteten Daten können insbesondere IP-Adressen und Standortdaten der Nutzer gehören, die jedoch nicht ohne deren Einwilligung (im Regelfall im Rahmen der Einstellungen ihrer Mobilgeräte vollzogen), erhoben werden. Durch den Besuch auf unserem Online-Angebot erhält Google die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unseres Online-Angebotes aufgerufen haben. Dies erfolgt unabhängig davon, ob Google ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung zu Ihrem Profil bei Google nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aufruf einer Karte ausloggen. Google speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und / oder der bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserem Online-Angebot zu informieren. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht gegen die Bildung dieser Nutzerprofile zu, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an Google richten müssen.

Die Nutzung von Google Maps erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unseres Online-Angebotes und an einer leichten Auffindbarkeit der von uns auf unserem Online-Angebot angegebenen Orte. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO dar.

Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch Google Maps erhal-ten Sie in den Datenschutzerklärungen von Google. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre: www.google.de/intl/de/policies/privacy/.

Google verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA und hat sich dem EU-US Privacy Shield unterworfen, www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active.

Google reCAPTCHA

Wir nutzen „Google reCAPTCHA” (im Folgenden „reCAPTCHA”) in unserem Online-Angebot.
Google reCAPTCHA wird betrieben von der Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland.

Mit reCAPTCHA soll überprüft werden, ob die Dateneingabe auf unserem Online-Angebot (z. B. in einem Kontakt-formular) durch einen Menschen oder durch ein automatisiertes Programm erfolgt. Hierzu analysiert reCAPTCHA das Verhalten des Websitebesuchers anhand verschiedener Merkmale. Diese Analyse beginnt automatisch, sobald der Websitebesucher die Website betritt. Zur Analyse wertet reCAPTCHA verschiedene Informationen aus (z. B. IP-Adresse, Verweildauer des Websitebesuchers auf der Website oder vom Nutzer getätigte Mausbewegungen). Die bei der Analyse erfassten Daten werden an Google weitergeleitet.

Die reCAPTCHA-Analysen laufen vollständig im Hintergrund. Websitebesucher werden nicht darauf hingewiesen, dass eine Analyse stattfindet.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Wir als Websitebetreiber haben ein berechtigtes Interesse daran, unsere Webangebote vor missbräuchlicher automatisierter Ausspähung und vor SPAM zu schützen.

Weitere Informationen zu Google reCAPTCHA sowie die Datenschutzerklärung von Google entnehmen Sie folgenden Links: www.google.com/intl/de/policies/privacy/ und www.google.com/recaptcha/intro/android.html

Google verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA und hat sich dem EU-US Privacy Shield unterworfen, www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active.

Social Share Buttons

Wir verwenden in unseren Online-Angeboten sogenannte „Social Share Buttons“ zu den sozialen Netzwerken Facebook, Google+, Pinterest und des Mikroblogging-Dienstes Twitter.

Um dem Schutz Ihrer Daten beim Besuch unserer Website gerecht zu werden, sind die Buttons mittels der „Shariff-Lösung“ eingebunden. Diese Art der Einbindung gewährleistet, dass beim Aufruf einer unserer Online-Angebote, die solche Buttons enthalten, keine Verbindung mit den Servern von Facebook, Google, Pinterest und Twitter („Soziale Netzwerke“) hergestellt wird. Erst wenn Sie aktiv auf einen dieser Buttons klicken und damit Ihre Zustimmung zur Datenübermittlung erteilen, stellt Ihr Browser eine direkte Verbindung zu den Servern des Sozialen Netzwerks her. Durch Ihren Klick erhält das Soziale Netzwerk von uns lediglich die Information, dass Ihr Browser die entsprechende Seite unseres Online-Angebotes aufgerufen hat, auch wenn Sie kein Profil bei dem entsprechenden Sozialen Netzwerk besitzen oder gerade nicht eingeloggt sind. Dann wird diese Information (einschließlich Ihrer IP-Adresse) von Ihrem Browser direkt an einen Server des jeweiligen Sozialen Netzwerks übermittelt und dort gespeichert, ohne dass wir darauf Einfluss nehmen können. Sind Sie bei dem entsprechenden Sozialen Netzwerk eingeloggt, kann dort Ihr Besuch unseres Online-Angebotes Ihrem Profil unmittelbar zugeordnet werden. Wenn Sie mit einem Sozialen Netzwerk interagieren, zum Beispiel den „Gefällt mir“ oder den „Twittern“-Button auslösen, wird die entsprechende Information ebenfalls direkt an einen Server des Sozialen Netzwerks übermittelt. Die Informationen werden außerdem in dem jeweiligen Dienst veröffentlicht und dort unter Umständen weiterverarbeitet. Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch das Soziale Netzwerk sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen des jeweiligen Sozialen Netzwerks:

  • Datenschutzhinweise von Facebook:

www.facebook.com/policy.php

Facebook wird betrieben von der Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland

  • Datenschutzhinweise von Twitter:

https://twitter.com/privacy

Twitter wird betrieben von der Twitter Inc., 1355 Market St, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA

  • Datenschutzhinweise von Pinterest:

https://about.pinterest.com/de/privacy-policy

Pinterest wird betrieben von Pinterest Inc., 808 Brannan Street, San Francisco, CA 94103, USA

Wenn Sie nicht möchten, dass ein Soziales Netzwerk die über unseren Webauftritt gesammelten Daten unmittelbar Ihrem Profil in dem jeweiligen Dienst zuordnen, müssen Sie sich vor einem Klick auf einen dieser Buttons bei dem entsprechenden Dienst ausloggen.

Chat-Service Zendesk

Wir bieten für unsere Kunden in unserem Online-Angebot den Chat-Service „Zendesk“ an.
Zendesk wird betrieben von der Zendesk Inc., 1019 Market St, San Francisco, CA 94103, USA.

Im Rahmen des Chat-Service erheben und verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Ihre Anfragen zu bearbeiten. Konkret werden Ihr Name, die Anrede, Kundennummer, Partnernummer, Browsertyp, Betriebssystem und Ihre IP-Adresse an Zendesk übermittelt.

Bei der Kontaktaufnahme mit uns werden Ihre Angaben zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung bei uns gespeichert. Die Verarbeitung der angegebenen Daten erfolgt aufgrund unseres berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Unser berechtigtes Interesse ist hierbei eine schnelle und kundenfreundliche Kommunikation und mit Ihnen, unseren Kunden, Kontakt zu haben und unsere Beratungsqualität zu verbessern. Zielt der Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist die zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO.

Die im Rahmen des Chats erhobenen Daten werden von uns nur solange gespeichert, wie es für die Bearbeitung Ihrer Anfrage sowie zur Kontaktaufnahme mit Ihnen erforderlich ist. Danach werden sie, unter Berücksichtigung gesetzlicher Aufbewahrungsfristen, gelöscht.

Ihre Daten können in einem Customer-Relationship-Management System („CRM System“) gespeichert werden. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Punkt 3.4. „Kontaktaufnahme und CRM-System“.

Weitere Informationen zu Zendesk sowie die Datenschutzerklärung von Zendesk entnehmen Sie folgenden Links: www.zendesk.de/chat/ und www.zendesk.de/company/customers-partners/privacy-policy/.

Zendesk verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA und hat sich dem EU-US Privacy Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TOjeAAG&status=Active.

WhatsApp-Service

Wir nutzen den Online-Dienst „WhatsApp“ als weiterer Kontaktkanal in unserem Online-Angebot.

WhatsApp wird betrieben von der Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland

Der WhatsApp-Service dient zum Zwecke der Erreichbarkeit. Seitens HAHN+KOLB GmbH werden keinerlei Werbemailings oder Werbeanrufe über diesen Dienst versendet bzw. getätigt. Eine Kontaktaufnahme und Übermittlung von Daten an WhatsApp kommt erst dann zustande, wenn Sie aktiv eine Nachricht per WhatsApp an unsere angegebene Mobilfunknummer versenden. Auch in diesem Fall reagiert die HAHN+KOLB GmbH ausschließlich auf die Anfrage und nimmt keine Werbemailings vor.

Bei der Kontaktaufnahme mit uns werden Ihre Angaben zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung bei uns gespeichert. Die Verarbeitung der angegebenen Daten erfolgt aufgrund unseres berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Unser berechtigtes Interesse ist hierbei eine schnelle und kundenfreundliche Kommunikation und mit Ihnen, unseren Kunden, Kontakt zu haben und unsere Beratungsqualität zu verbessern. Zielt der Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist die zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO.

Die im Rahmen des WhatsApp-Services erhobenen Daten werden von uns nur solange gespeichert, wie es für die Bearbeitung Ihrer Anfrage sowie zur Kontaktaufnahme mit Ihnen erforderlich ist. Danach werden sie, unter Berücksichtigung gesetzlicher Aufbewahrungsfristen, gelöscht.

Ihre Daten können in einem Customer-Relationship-Management System („CRM System“) gespeichert werden. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Punkt 3.4. „Kontaktaufnahme und CRM-System“.

Weitere Informationen zum Datenschutz von WhatsApp finden Sie unter www.whatsapp.com/legal/#privacy-policy

9. Haftungsausschluss / Disclaimer

Die Datenschutzhinweise der HAHN+KOLB Werkzeuge GmbH gilt nicht für Anwendungen, Produkte, Services, Websites oder Social-Media-Funktionen von Drittanbietern, welche über Links erreichbar sind, die wir aus Informationsgründen anbieten. Bei Nutzung dieser Links verlassen Sie die Internetseite von HAHN+KOLB, so dass die Möglichkeit besteht, dass hier durch Dritte Informationen über Sie gesammelt oder weitergegeben werden. Wir haben keinerlei Einflussnahme auf Websites von Drittanbietern und geben keinerlei Empfehlungen oder Zusicherungen zu diesen Websites bzw. zu ihren Datenschutzpraktiken ab. Wir legen es Ihnen daher nahe, sich die Datenschutzrichtlinien aller Websites, mit denen Sie ggf. interagieren, genau durchzulesen und anzuschauen, bevor Sie diesen die Erfassung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten gestatten.

10. Änderungen und Aktualisierungen der Datenschutzhinweise

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Datenschutzhinweisen Klarheit darüber verschafft zu haben, für welche Zwecke HAHN+KOLB Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet.

Diese Datenschutzhinweise für die Nutzung unseres Online-Angebotes können aufgrund neuer Technologien und ständiger Weiterentwicklung von Verfahren und Methoden der Datenverarbeitung und aufgrund neuer Rechtsprechungen von Zeit zu Zeit angepasst werden, um den aktuellen Gegebenheiten zu entsprechen. Wir empfehlen Ihnen daher sich die Datenschutzhinweise in regelmäßigen Abständen zu prüfen, um die jeweils aktuellste Version einzusehen.